Poutací animace

Mehr über das Hauptmodul


GfE GEFAS / GfE AMBUTAS - die wichtigsten Vorteile:

  • Weniger als 12 Sekunden vergehen zwischen der Annahme des Notrufs und dem Beginn des Einsatzes! -> Anforderung annehmen - Objekt bestätigen - Einsatzart festlegen - Einsatzprotokoll sichern
  • Alarm- und Ausrückordnung nehmen weniger als 20 Sekunden in Anspruch! -> Alarmstufe bestimmen - Alarm auslösen - Auftrag übermitteln
  • Einsatzbearbeitung: Die zeitkritischen Vorgänge können in weniger als 30 Sekunden abgechlossen sein. Dokumentation der Alarmierung und der Einsatzbearbeitung verläuft automatisch.
  • Einfache und direkte Alarmierung mit Hilfe von Codes und Stichwörtern.
  • Einfacher, direkter Zugang zu allen Schnittstellen mit der Möglichkeit, alles (einschließlich des Ergebnisses) in einem Anwendungsprotokoll zu speichern.
  • Einfache Handhabung verschiedenster Nummernbänder.
  • Für jede Aktion wird ein Protokoll erstellt, das Sie editieren können. Jede Veränderung wird dokumentiert.
  • Die Verteilung der Arbeitsflächenkomponenten kann geändert werden.
  • Höchste Plausibilität und Integrität der Datenbank: Die Beziehungen zwischen den Daten werden durchlaufend automatisch kontrolliert.
  • Umfangreiche Archivierung, die nur durch den Speicherplatz begrenzt ist.
  • Die Daten sind präzise strukturiert, daher ist das Erstellen verschiedenster Statistiken möglich.
  • Zur Verfügung steht die Möglichkeit der Volltextsuche beim Durchsuchen der Datenbank.
  • Auch Fernadministration (z. B. per Telefon) ist möglich.
  • Das Programm lässt sich individuell einstellen und modifizieren.
  • Komplette Versionen für die Vernetzung - LAN, externe Verbindungen mit Modems, Internet-Technologien...
  • GfE GEFAS / AMBUTAS ist völlig unabhängig vom Betriebssystem.
  • Auch einzelne Positionen in jedem Fenster sind frei einstellbar; keine Probleme mehr mit Überschriften etc.
  • Das System lässt sich mit verschiedenen Modulen erweitern - auch nach vielen Betriebsjahren.
  • Das Programm gewährt dem Leitstellendisponenten nicht nur eine vollkommene Übersicht über eingesetzte Technik und Mitarbeiter, sondern auch über Bereitschaft und Einsatzmöglichkeiten weiterer Kräfte.
  • Das System kann bereits nach Eingabe des Ortes und Einsatztyps arbeiten. Weitere Angaben minimieren das Risiko eines Irrtums.
  • Mit Hilfe der Ausrückbereiche vermeiden wir Irrtümer beim Technikeinsatz, besonders in den Fällen, wo die Orte sehr nahe liegen, aber kompliziert zu erreichen sind (Autobahnen u. ä.).
  • Die Erstellung von Einsatzgruppen ermöglicht exaktes Alarmieren.
  • Für die Planung von Probealarmen und Übungen wurde ein Termininstrument erstellt.
  • Viele Filter lassen sich unter einer einmaligen Nummer speichern. Die Filter können Ihre Arbeit optimieren - mit ihrer Hilfe lassen sich z. B. die jeweils anknüpfenden Aktionen finden (die eine beginnt in dem Ort, wo die andere endet u.ä.)
  • An jeder Schnittstelle kann der reale Betrieb simuliert werden. Dies betrifft vor allem: Meldung des FMS-Status, Meldung der Position (per GPS), Auslösen der Feuermelder, angenommener Anruf (inklusive des Protokolls), angenommene SMS-Meldung.

 

GfE GEFAS / GfE AMBUTAS - Struktur:

Die Lösung für jeweils einen Gesamtkreis/-bezirk ist so strukturiert, dass im Mittelpunkt die Datenbank (wir verwenden Oracle) mit einem Administrator auf Bezirksebene steht. Des weiteren sind involviert:

 

  • Programme für Anwender und Datennutzer (je nach Charakter handelt es sich um Programme, die bei einzelnen Anwendern installiert sind, oder um Internet-/Intranet-Lösungen).
  • Verwaltung und Koordination der Aktionen an Ort und Stelle; Datenbank der Rettungsdienststationen, Feuerwehrstationen, Krankenhäuser, Ärzte, Personen mit Pflicht/Möglichkeit der Zustandsmeldung im Katastrophenfall, Maßnahmenkoordination im Katastrophenfall, technischen Kontrollstationen (TÜV u.ä. - für die Technik, die überwacht wird), Bezirksbehörden (Abrechnung, Statistiken, Übersichten), Brandvorbeugung.
  • Ein allgemeines Kommunikationsprogramm, welches das Informieren der verantwortlichen Mitarbeiter über Neuigkeiten im Datenbereich sowie direkte Kommunikation zwischen Beteiligten, schnelle Alarmierung usw. ermöglicht.

 

 

Suche

pict

-> Nutzen Sie das neueste GfE-Produkt: navidator

= GfE CarPC + GfE CarClient mit integriertem Navigationssystem!

pict

Anmeldung/Abmeldung

Publiziert: 12.05.09 16:00, Der Autor: M.Muroň, ausgebildet: 6027x

GfE GmbH, v1.85L, webmaster: muron@leitstelle112.de, powered on GfE GmbH